Bratkartoffeln.delectation.de

Die besten Bratkartoffeln Webweit

Header

 

Berner Kartoffel-Rösti

Zutaten:

    - 350g / Rösti Festkochende Kartoffeln
   - 20g / Rösti Butterschmalz
   - 20g / Rösti Butter
   - Salz und Pfeffer, beides aus der Mühle

 Zubereitung:

   1. Die festkochende Kartoffeln in einen Topf mit Salzwasser (ruhig ordentlich salzen) geben und bissfest garen. Diese sind etwa nach 20 Minuten bissfest gegart. Die gegarten Kartoffeln schälen. Tipp: Wenn man das Wasser nach dem Kochen abschüttet und die heißen Kartoffeln ca. 10 Minuten im Topf mit dem geschlossenem Deckel belässt, lassen sich die Kartoffeln leichter schälen. Die Kartoffeln für unser Rösti völlig auskühlen lassen (ca. 40 Minuten besser aber die ganze Nacht) und in 2cm dicke Scheiben schneiden.

2. Mit einer großen Raspel ("Raffel") die Kartoffeln nun in Späne raspeln.

   3. Eine Pfanne (beschichtet wäre gut, besser eine gut eingebrannte schmiedeeiserne Bratpfanne) auf mittelhoher Hitze erhitzen (Stufe 5 von 9). Butterschmalz in der Pfanne zergehen lassen, danach die Butter in die Pfanne geben und warten bis Sie schäumt.

Jetzt die Kartoffelspäne in die Pfanne geben und zu einem runden Kuchen zusammendrücken. Wenn Ihr den Kuchen habt stellt Ihr die Hitze runter auf mittlere Hitze (3-4 von 9).  

   4. Jetzt einfach den Kuchen (rohen Berner Rösti) bei mittlere Hitze braun und knusprig werden lassen. Das dauert! Also gebt dem guten Stück seine Zeit. Nach ca. 20 Minuten ist der Rösti auf einer Seite goldbraun. Jetzt salzen und pfeffern, den Rösti im Ganzen wenden und von der anderen Seite nochmal bei mittlere Hitze braun und knusprig werden lassen. Wie Ihr wendet beleibt euch überlassen, ob mit einem Schwenk aus dem Handgelenk oder den Teller auf die Pfanne, die Pfanne umdrehen und den Rösti wieder vom Teller in die Pfanne gleiten lassen.


Guten Appetit